Kaarst: Baumfällungen ent­lang der Neersener Straße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Wie die Bezirksregierung mit­teilte, müs­sen ent­lang der Neersener Straße Bäume gefällt werden. 

In einem ers­ten Schritt wur­den bereits ges­tern auf Korschenbroicher Stadtgebiet fünf abge­stor­bene Ulmen ent­fernt, auf Kaarster Gebiet ein Ahorn. Diese Sofortmaßnahmen dien­ten der Gefahrenabwehr.

Die übri­gen Arbeiten wer­den laut Bezirksregierug im Herbst 2018 ver­ge­ben. Rund 80 wei­tere Bäume sol­len dann ent­lang der gesam­ten L390 gefällt wer­den. Diese wur­den mit einem wei­ßen Kreuz markiert.

(131 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)