Dormagen: Kulturbüro prä­sen­tiert Programm – Theaterspaß für Kinder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Der Grüffelo, der Froschkönig und drei ver­rückte Hühner sind die Spaßgaranten in der kom­men­den Kindertheater-Reihe.

In der Kulturhalle Dormagen prä­sen­tiert das städ­ti­sche Kulturbüro drei attrak­tive Stücke, die jeweils um 11 und 16 Uhr zu sehen sind. Hinzu kommt der tra­di­tio­nelle Märchen-​Nachmittag im Rahmen des Knechtstedener Theatersommers.

Ganz nah dran am Geschehen sind kleine und große Theaterfreunde, wenn zum Saisonauftakt am Donnerstag, 1. März, um 11 und 16 Uhr das Rheinische Landestheater mit „Gans und gar“ in der Kulturhalle gas­tiert. Das 45-​minütige Stück ist für Kinder ab drei Jahren gedacht. Es han­delt von dem toll­pat­schi­gen Clown Gabriello, der für eine put­zige Gans zu einer Art Mama wird und sich rüh­rend sie kümmert.

Tante Flora und die ver­rück­ten Hühner“ ist eine kurz­wei­lige Ostergeschichte. Das renom­mierte Figurentheater „com­pa­gnie“ aus Wolfsburg zeigt die­ses Stück, das mit pas­sen­der Countrymusik beglei­tet wird, am Mittwoch, 21. März, um 11 und 16 Uhr für Kinder ab drei Jahren. Zur Handlung: Die drei ver­rück­ten Hühner Anita, Clodette und Hilde, der auf­ge­bla­sene Gockel Guido und der pfif­fige Hund Benno wol­len für Tante Flora das Osterfest ret­ten. Die ist trau­rig, weil der Osterhase schon lange nicht mehr zu ihrer Farm gekom­men ist. Ihre tie­ri­schen Freunde ent­wi­ckeln da einen Plan…

Den Kinder-​Liebling „Grüffelo“ bringt Andreas Blaschke vom Figurentheater Köln am Dienstag, 17. April, um 11 und 16 Uhr auf die Theaterbühne. In dem Bilderbuch-​Klassiker geht es um eine kleine Maus, die im Wald auf für sie gefähr­li­che Tiere trifft, sich aber cle­ver zu hel­fen weiß. Blaschke ver­wen­det in sei­ner rund ein­stün­di­gen Aufführung ori­gi­nelle Hand- und Stabfiguren. Das Stück rich­tet sich an Kinder ab vier Jahren.

Auch in der Knechtstedener Theaterscheune lässt das Kulturbüro wie­der die Puppen tan­zen. Am Sonntag, 22. Juli, um 15 Uhr gas­tiert dort das Seifenblasen-​Figurentheater mit „Der Froschkönig“. Die Theatermacher aus Meerbusch haben das beliebte Märchen als außer­ge­wöhn­li­ches und lus­ti­ges Spektakel mit schö­nen Tischfiguren für Kinder ab drei Jahren insze­niert. Die Vorstellung wäh­rend der Sommerferien dau­ert 45 Minuten.

Das Kulturbüro bie­tet Abonnements und Einzelkarten an. „Ein Abo umfasst drei Vorstellungen nach Wahl und kos­tet für Kinder zwölf, für Erwachsene 16,50 Euro”, erklärt Organisatorin Valerija Krivic. Abos sowie Einzelkarten für die 11 Uhr-​Vorstellungen gibt es nur im Kulturbüro im Kulturhaus an der Langemarkstraße 1–3.

Einzel-​Tickets für alle ande­ren Aufführungen sind zum Preis von jeweils 4,40 Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene in der City-​Buchhandlung, Kölner Straße 58, und im Kulturbüro erhält­lich. Sollte es eine Tageskasse geben, kos­ten die Karten fünf Euro für Kinder und sie­ben Euro für Erwachsene. Kartenbestellungen nimmt das Kulturbüro unter der Rufnummer 02133/257–320 und per Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen.

(103 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)