Rhein-​Kreis Neuss: Neues Fortbildungsprogramm für Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn – Das Kreisjugendamt bie­tet 2018 in Zusammenarbeit mit freien Trägern der Jugendhilfe ein neues Seminarprogramm an. 

Angesprochen sind sowohl Ehrenamtler in der Kinder- und Jugendarbeit als auch Lehrkräfte und Mitarbeiter in Offenen Ganztagsschulen. Wer die Jugendleiterkarte erwer­ben will, sollte an dem Jugendleiterseminar und dem Erste-​Hilfe-​Kursus aus dem Programm teilnehmen.

Neu im Programm ist die Fortbildung „App sei Dank – Umgang mit Smartphone und Apps“ spe­zi­ell für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Der Workshop fin­det am 24. Februar von 12 bis 19 Uhr in der SinnFlut in Glehn statt. Die Teilnehmer erhal­ten hier nicht nur einen Überblick über inter­es­sante neue Internet-​Anwendungen, son­dern auch Tipps zum siche­ren Umgang unter ande­rem mit Apps wie Instagram, Snapchat und Whatsapp.

Das Jugendleiterseminar fin­det an zwei Wochenenden vom 16. bis 18. März in Hinsbeck sowie vom 13. bis 15. April in Glehn statt. Im Mittelpunkt ste­hen die Themen Gruppenarbeit, offene Kinder- und Jugendarbeit sowie Ferienfreizeiten. Interessierte, die diese Fortbildung besu­chen wol­len, soll­ten sich bis zum 26. Januar beim Kreisjugendamt anmelden.

Weitere Angebote sind ein ganz­tä­gi­ger Erste-​Hilfe-​Kursus am 5. Mai in Jüchen sowie die Vorbereitung auf das Rettungsschwimm-​Abzeichen in Silber und Bronze im Hallenbad Korschenbroich an fünf Abenden ab 10. April.

Darüber hin­aus gehört zu dem Seminarprogramm eine Fortbildung „Gegen sexu­el­len Missbrauch in der Jugendarbeit“ am 10. November in Korschenbroich.

Das kom­plette Angebot mit wei­te­ren Informationen zu Inhalt und Teilnahmegebühren gibt es in dem kos­ten­lo­sen Flyer „Seminarprogramm 2018“ bei Andreas Bendt vom Kreisjugendamt unter Telefon 02161 6104–5136.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)