Neuss: Finanzamt Neuss unter neuer Leitung

Neuss – Neue Chefin des Finanzamts Neuss ist Hildegard Schmalbach. Sie hat bereits zum 1. Dezember 2017 die Nachfolge von Susanne Reichelt angetreten, die das Finanzamt fünf Jahre leitete und als Dienststellenleiterin zum Finanzamt Köln-Nord wechselte.

In einer Feierstunde begrüßte Werner Brommund, Oberfinanzpräsident der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen, Schmalbach als neue Leiterin des Finanzamts. „Hildegard Schmalbach kennt sich in der Finanzverwaltung aus. Mit ihrer ruhigen und besonnenen Art behält sie auch in schwierigen Situationen den Überblick und entwickelt Lösungen. Sie trifft fundierte Entscheidungen, die die Beschäftigten gut mittragen können“, so Oberfinanzpräsident Brommund anlässlich des Wechsels.

Foto: Oberfinanzdirektion NRW

Schmalbach begann ihre Laufbahn in der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 1989 beim Finanzamt Krefeld. Es folgten Stationen als Sachgebietsleiterin in den Finanzämtern Düsseldorf-Mitte und Viersen. Nach ihrem Einsatz als Referentin in der Steuerabteilung der ehemaligen Oberfinanzdirektion Rheinland war sie als stellvertretende Dienststellenleiterin zunächst beim Finanzamt Kempen und anschließend beim Finanzamt Mönchengladbach tätig. Zuletzt war sie Dienststellenleiterin des Finanzamts Duisburg-Hamborn.

Mit der jetzigen Leitung des Finanzamts Neuss übernimmt die 59-jährige Juristin die Verantwortung für 311 Beschäftigte und 39 Auszubildende. Das Steueraufkommen des Finanzamts betrug im Jahr 2017 insgesamt rund 2,9 Milliarden Euro.

Das Finanzamt Neuss ist eins von 129 Finanzämtern in Nordrhein-Westfalen. Die Steuereinnahmen der nordrhein-westfälischen Finanzämter beliefen sich im Jahr 2017 auf rund 129 Milliarden Euro.

 

(210 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)