Grevenbroich: Unbekannter Täter wirft Gegenstände auf Pkw

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Sonntagabend (07.01.) warf eine unbe­kannte Person gegen 23:15 Uhr von einer Fußgängerbrücke aus einen oder meh­rere Gegenstände auf Pkw, die auf der L 116 in Höhe Gustorf unter­wegs waren. 

Ein 40-​jähriger Bedburger und eine 59-​jährige Neusserin mel­de­ten über Notruf, dass es plötz­lich einen lau­ten Knall gege­ben habe. Am Pkw Audi des 40-​Jährigen wurde die Windschutzscheibe beschä­digt, an dem VW der Neusserin konnte noch kein Schaden fest­ge­stellt werden.

Im Zuge der Fahndung vor Ort mel­dete sich auf der Wache Grevenbroich ein drit­ter Geschädigter und schil­derte den glei­chen Sachverhalt. Ob es sich bei den Gegenständen um Steine gehan­delt hat, konnte noch nicht geklärt werden.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefähr­li­chen Eingriffs in den Straßenverkehr ein­ge­lei­tet und sucht Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Fußgängerbrücke ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Neusser Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02131–3000 entgegen.

(137 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)