Düsseldorf: Nach ver­such­tem Tötungsdelikt in Friedrichstadt – Polizei fahn­det mit Foto und euro­päi­schem Haftbefehl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei Düsseldorf und der Staatsanwaltschaft. Nach ver­such­tem Tötungsdelikt in Friedrichstadt – Polizei fahn­det mit Foto und euro­päi­schem Haftbefehl nach ALI MOHAND ABDERRAHMAN – Staatsanwaltschaft lobt 1.500 Euro aus.

Mit einem Foto wen­det sich die Polizei Düsseldorf an die Öffentlichkeit und fahn­det mit einem euro­päi­schen Haftbefehl wegen ver­such­ten Totschlags nach dem 22-​jährigen Ali Mohand Abderrahman.

Er steht in Verdacht, mit einem Pkw einen 36-​jährigen Sicherheitsmitarbeiter vor­sätz­lich erfasst und schwer ver­letzt zu haben. Bei dem Verletzten besteht keine Lebensgefahr, er befin­det sich jedoch wei­ter­hin in sta­tio­nä­rer Behandlung.

Fahndung Polizei Düsseldorf

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Mannes füh­ren, lobt die Staatsanwaltschaft Düsseldorf 1.500 Euro aus.

Am frü­hen Montagmorgen, um 5.32 Uhr, waren drei Diskothekbesucher durch eine Gruppe von Männern des Sicherheitspersonals nach einem Streit der Lokalität ver­wie­sen wor­den. Danach bestieg der mitt­ler­weile durch die „MK Resi” iden­ti­fi­zierte Ali Mohand Abderrahman einen in der Nähe gepark­ten Pkw, fuhr im Eingangsbereich der Diskothek auf die Sicherheitsmitarbeiter zu, erfasste den 36-​Jährigen und ver­letzte ihn schwer.

Sodann flüch­tete der Verletzte auf die Straße, wor­auf­hin der Mohand Abderrahman den Mann noch ein­mal erfasste und die­ser dann reg­los am Boden lie­gen blieb. Der Täter wen­dete sei­nen Pkw und über­fuhr das Opfer. Im Anschluss flüch­tete er mit sei­nem Begleiter, der unmit­tel­bar nach der Tat in den Pkw gestie­gen war. Das Fluchtfahrzeug (BMW) stell­ten die Beamten bereits in die­ser Woche sicher.

Die „MK Resi” fahn­det mit einem Foto nach Ali Mohand Abderrahman und fragt:

  • Wer kennt den Mann oder kann Angaben zu sei­nem Aufenthaltsort machen?

Nach der­zei­ti­gem Stand der Ermittlungen ist der 22 Jahre alte Beschuldigte spa­ni­scher Staatsbürger und stammt aus Melilla. Er ist seit circa drei Monaten in Mönchengladbach wohn­haft. Weitere bekannte Aufenthaltsorte sind Düsseldorf und Wuppertal. Möglicherweise könnte er mit einem grauen Ford Fiesta (Baujahr 1999) mit dem amt­li­chen Kennzeichen MG-​MD 551 unter­wegs sein.

Unsere Berichterstattung von Montag, 1. Januar 2018 – https://​www​.pres​se​por​tal​.de/​b​l​a​u​l​i​c​h​t​/​p​m​/​1​3​2​4​8​/​3​8​2​8​301. Hinweise nimmt das KK11 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211–8700 entgegen.

Nachtrag 09.01.2018

Polizei ver­öf­fent­licht wei­te­res Foto von ALI MOHAND ABDERRAHMAN in auf­fäl­li­ger Jacke und fahn­det mit euro­päi­schem Haftbefehl.

Beschuldigter
(226 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)