Meerbusch: Notfalleinsatz am Gleis – Zugverkehr nach Krefeld gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath – Gegen 09:50 Uhr, am heu­ti­gen Freitag den 05.01.2018, ereig­nete sich im Bereich Meyersweg ein tra­gi­scher Bahnunfall, bei dem eine Person verstarb.

Die Feuerwehr Meerbusch, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Die Bahnstrecke von Meerbusch nach Krefeld ist für eine unbe­stimmte Dauer voll gesperrt.

Meldung Feuerwehr Meerbusch

Derzeit sind wir im Gleisbereich der Deutschen Bahn in Meerbusch Osterath mit zwei Löschzügen im Einsatz. Hier kam es zu einem Personenunfall. Der Zugverkehr ist in bei­den Richtungen eingestellt.

Ergänzende Info zum Personenunfall im Gleisbereich #Meerbusch #Osterath: Im betrof­fe­nen RegionalExpress gibt es keine Verletzten. Die betrof­fene Person ist außer­halb des Zuges zu Schaden gekommen.

Der Einsatz der @FWMeerbusch ist nun been­det (11:45 Uhr). Insgesamt wur­den sechs Personen durch die Feuerwehr betreut. Die wei­te­ren Maßnahmen erfol­gen nun im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei.

(1.611 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)