Neuss: Landtagsabgeordneter Jörg Geerlings besucht zum Neujahrstag die Neusser Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings besuchte zum Neujahrstag die Hauptwache der Neusser Polizei auf der Jülicher Landstraße. 

Wie in den Vorjahren, bei denen ich u.a. in einem Krankenhaus oder bei den Johannitern war, möchte ich den­je­ni­gen mei­nen Dank aus­spre­chen, die uns gut und sicher ins neue Jahr gebracht haben und das ganze Jahr über eine unschätz­bar wich­tige Arbeit leis­ten“, so Jörg Geerlings.

Jörg Geerlings (li.), Carsten Evers – Polizei. Foto: Geerlings

Jörg Geerlings erkun­digte sich nach den Einsätzen in der Nacht, die weit­ge­hend unpro­ble­ma­tisch ver­lie­fen. „Silvester-​Einsätze sind immer etwas Besonderes“, so Carsten Evers, ers­ter Polizeihauptkommissar der Polizeiwache Neuss, der sich mit Geerlings über die Einsätze aus­tauschte und mit ihm aktu­elle Fragen zur Polizei besprach.

Dass Einsätze lebens­ge­fähr­lich sein kön­nen, wurde wenige Tage zuvor deut­lich, als eine Polizistin auf der Autobahn im Rahmen eines Einsatzes durch einen auf­fah­ren­den LKW starb. Alle Polizeiwagen tra­gen daher Trauerflor.

Als ein klei­nes Dankeschön für die Arbeit der Sicherheitskräfte hatte Jörg Geerlings Berliner mit­ge­bracht. Carsten Evers führte Jörg Geerlings durch die Wache und zeigte ihm u.a. einen Streifenwagen. „Wir müs­sen in Nordrhein-​Westfalen bei der tech­ni­schen Ausstattung unser Polizei noch eini­ges ver­bes­sern; hier müs­sen wir Versäumnisse der Vergangenheit auf­ho­len“, so Geerlings, der im Landtag im Innenausschuss arbei­tet, der für Polizeifragen zustän­dig ist.

(106 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)