Kaarst: ABC-​Einsatz in Büttgen ‑Abschlußmeldung-

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Kaarst (ots) - Wie wir in unserer Pressemitteilung am 31.12.2017 um 13:08 Uhr berichteten, wurde der Einsatz der Feuerwehr gegen 16:45 Uhr beendet.

Die Substanz war neben den angegebenen Flächen (Eingangsbereich & Briefkastenanlage) zusätzlich im Treppenraum verteilt worden. Es handelte sich bei der Flüssigkeit um eine stark riechende Säure.

Der genauen Stoff wurde durch die Feuerwehr nicht ermittelt. Neben den Absperrmaßnahmen und Räumungsmaßnahmen des Gebäudes, wurden Probeentnahmen des Stoffes durch die Feuerwehr genommen. Weiterhin wurde die Briefkastenanlage demontiert und gesichert.

Nach Abschluss der Feuerwehrtätigkeiten wurde die Einsatzstelle an eine Entsorgungs- und Reinigungsfirma übergeben. Die Bewohner konnten nach Abschluss der Reinigungsmaßnahmen einer Fachfirma ihre Wohnungen wieder betreten.

Im Einsatz befanden sich 45 Feuerwehrkräfte, sowie drei Rettungswagen und ein Notarzt. Weiterhin befand sich die Polizei vor Ort.

Fotos hier

(375 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)