Kaarst: ABC-​Einsatz in Büttgen ‑Erstmeldung-

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Gegen 13:08 Uhr mel­de­ten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Büttgen, auf dem Postweg eine stark rie­chende Flüssigkeit. 

Diese sollte sich laut den Meldenden in der Briefkastenanlage sowie vor dem Hauseingang befin­den. Diese Meldung wurde bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle bestä­tigt. Die Feuerwehr kon­trol­lierte das Gebäude und führte acht Personen über die Rückseite aus dem Gebäude.

Die Betroffenen klag­ten über Augenreizungen und Atembeschwerden. So wur­den die Patienten durch den Rettungsdienst und einem Notarzt gesich­tet. Glücklicherweise waren die Beschwerden nur tem­po­rär. Unverletzt konn­ten die Bewohner aus der medi­zi­ni­schen Versorgung ent­las­sen werden.

Parallel wurde die Einsatzstelle in Zusammenarbeit mit der Polizei abge­sperrt. Ein Trupp unter Atemschutz mit­tels Chemieschutzanzug ging zur Probeentnahme. Ein Hinweis zum Stoff steht noch aus.

Momentan befin­den sich die Kräfte noch im Einsatz. Eine Abschlußmeldung folgt.

Weitere Fotos hier

(316 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)