Kaarst: ABC Einsatz Feuerwehr – Säure im Hausflur

Kaarst‐​Büttgen – Gegen 13:10 Uhr, am heu­ti­gen Sonntag den 31.12.2017, infor­mier­ten Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Postweg die Feuerwehr, dass sich im Hausflur eine stark rei­zende Flüssigkeit befin­det.

Unter der Alarmierung „ABC Land” rück­ten Einheiten der Kaarster Feuerwehr zu der ange­ge­be­nen Anschrift aus. Der Gefahrenbereich wurde gesi­chert und abge­sperrt. Bewohner über einen wei­ten Ausgang aus dem Gebäude eva­ku­iert.

Mittels Messgeräten wur­den die vor­han­dene Flüssigkeit unter­sucht. Die unter­su­chen­den Kräfte schütz­ten sich mit­tels spe­zi­el­len Schutzanzügen. Eine Dekontaminierungsstelle wurde ein­ge­rich­tet. Nach ers­ten Informationen könnte eine rei­zende Flüssigkeit, von außen, über die Briefschlitze gegos­sen wor­den sein. Über diese gelang sel­bige auch in den Hausflur.

Anwohner, wel­che die Flüssigkeit ent­fer­nen woll­ten, klag­ten über eine Reizung der Augen und Atemwege. Der Rettungsdienst betreute acht Betroffene, die jedoch kei­ner wei­te­ren Behandlung bedurf­ten. Keine Person erlitt nen­nens­werte Verletzungen. Bis auf wei­te­res ist das Haus, für die Bewohner, nicht begeh­bar

Der Postweg musste wäh­rend des Einsatzes, teil­weise, voll gesperrt wer­den. Vor Ort waren Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Feuerwehrmeldung hier

(1.244 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)