Neuss: Brand in leer­ste­hen­dem Neubau – Kripo ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weckhoven (ots) – Nach dem Brand im Keller eines unbe­zo­ge­nen Mehrfamilienhauses an der Hülchrather Straße hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Da den Experten des Fachkommissariats keine Hinweise auf einen tech­ni­schen Defekt vor­lie­gen, besteht der Verdacht der fahr­läs­si­gen oder vor­sätz­li­chen Brandlegung. Konkrete Hinweise auf einen Verantwortlichen oder Tatverdächtigen lie­gen der­zeit nicht vor.

Starker Rauch war am Donnerstag (28.12.) gegen 18 Uhr bemerkt wor­den. Die Feuerwehr löschte das bren­nende Baumaterial im Keller des Gebäudes.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Polizei in Kontakt zu set­zen. Die Ermittlungen des Fachkommissariats dau­ern an.

(301 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)