Neuss: Autoknacker gestellt – Polizei ermit­telt gegen Duo

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Der Hinweis eines auf­merk­sa­men Zeugen führte am frü­hen Samstagmorgen (23.12.) zur vor­läu­fi­gen Festnahme zweier tat­ver­däch­ti­ger Autoknacker.

Der Zeuge bemerkte, gegen 04:20 Uhr, zwei bis dato Unbekannte, die sich auf­fäl­lig für die am Wendersplatz gepark­ten Autos inter­es­sier­ten. Plötzlich han­tierte einer von bei­den im Innenraum einer Mercedes A‑Klasse, deren Seitenscheibe augen­schein­lich ein­ge­schla­gen wor­den war. Der Zeuge infor­mierte die Polizei, die das Duo nahe des Hessentordamms stel­len konnte.

Die 23 und 27 Jahre alten Tatverdächtigen aus Rheinberg und Neuss ver­such­ten noch schnell, einen Rucksack in der Böschung ver­schwin­den zu las­sen. In dem Beutel stell­ten die Ordnungshüter unter ande­rem diverse Dokumente fest.

Wie sich im Rahmen der Ermittlungen her­aus­stellte, stamm­ten die sicher­ge­stell­ten Gegenstände aus einem eben­falls auf­ge­bro­che­nen Smart, der im Bereich der Pferderennbahn abge­stellt war.

Das tat­ver­däch­tige Duo wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und prüft, ob die Männer für wei­tere Autoaufbrüche in Betracht kommen.

(151 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)