Dormagen: Neue Querungshilfe an Tannenbuschzufahrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Eine neue Mittelinsel befin­det sich für Fußgänger und Radfahrer auf der L 280 in Höhe der Tannenbuschzufahrt. 

Damit soll für die Besucher der Tierparks und des Geoparks das Überqueren der stark befah­re­nen Landstraße siche­rer wer­den“, tei­len die Technischen Betriebe Dormagen mit.

Das städ­ti­sche Tochterunternehmen hatte die Bauarbeiten in Vertretung für den eigent­lich zustän­di­gen Landesbetrieb Straßen NRW über­nom­men, um das Vorhaben zu beschleu­ni­gen. Die Mittelinsel wurde zunächst in pro­vi­so­ri­scher Form errichtet.

Der Grund: Nachdem die Fahrbahn der L 280 in die­sem Jahr inner­orts in Delhoven saniert wurde, soll inner­halb der kom­men­den Jahre auch der Abschnitt zwi­schen Delhoven und der Franz-​Gerstner-​Straße instand­ge­setzt wer­den. „Dann wird die Querungshilfe dau­er­haft gebaut“, so die Technischen Betriebe. 

(97 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)