Rhein-​Kreis Neuss: Wettbewerb für inklu­sive Projekte – Erster Preis für Gesamtschule an der Erft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Über einen ers­ten Preis freute sich das Team der Gesamtschule an der Erft beim Wettbewerb für inklu­sive Schulprojekte. 

Schulrat Ulrich Plöger über­reichte das Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro in einer Feierstunde an die Vertreter der Einrichtung. In die­sem Jahr hatte das Inklusionsbüro für schu­li­sche Angelegenheiten im Rhein-​Kreis Neuss erst­mals alle Schulen im Kreisgebiet dazu auf­ge­ru­fen, sich an dem Wettbewerb für inklu­sive Projekte zu beteiligen.

Weitere Preise gin­gen an zwei Dormagener Einrichtungen – die Gemeinschaftsgrundschulen Friedensschule und Christoph-​Rensing-​Schule – sowie an die Neusser Grundschule „Die Brücke“.

Schulrat Ulrich Plöger (r.) mit den Vertretern der Schulen, die beim Wettbewerb für ihre inklu­si­ven Schulprojekt aus­ge­zeich­net wur­den. Foto: L. Berns /​Rhein-​Kreis Neuss

Mit dem Projekt „Gemeinsam sind wir stark“ setzte sich die Gesamtschule an der Erft an die Spitze: Zwei inklu­sive fünfte Klassen mach­ten bei einem vor­bild­li­chen Kunstprojekt mit. So waren die Schüler im Rahmen einer Projektwoche in Kooperation mit der Alten Post in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Bildende Kunst kreativ.

Den zwei­ten Platz teil­ten sich die bei­den Dormagener Gemeinschaftsgrundschulen und erhiel­ten jeweils 800 Euro. So doku­men­tierte die Friedensschule in einer inklu­si­ven, jahr­gangs­ge­misch­ten Klasse in einem Jahrbuch alle wich­ti­gen Ereignisse und Aktionen. Die Christoph-​Rensing-​Schule über­zeugte mit ihrem inklu­si­ven Projekt „Team Pony“, bei dem Kinder mit und ohne Behinderung im Rahmen der Pony-​AG Erfahrungen mit den Vierbeinern sammelten.

Der dritte Preis und damit 400 Euro gin­gen an die Grundschule „Die Brücke“ in Neuss: Sie hatte bei dem Neuaufbau ihrer Schulbibliothek auch Bücher in ande­ren Sprachen sowie in leich­ter Sprache angeschafft.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)