Rhein-​Kreis Neuss: SingPause-​Kinder und Sinfonieorchester ver­brei­te­ten Weihnachtsstimmung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Gut gefüllt war die Kirche St. Jakobus d. Ä. in Jüchen am drit­ten Adventssonntag, als mehr als 100 Kinder der SingPause aus den Jüchener Grundschulen „In den Weiden“ und der Lindenschule in Gierath ihre Weihnachtslieder anstimmten.

Für die Weihnachtskonzerte hatte die Musikschule Rhein-​Kreis Neuss eine ganz beson­dere Form erar­bei­tet: Die Mädchen und Jungen wur­den vom Sinfonieorchester begleitet.

Mit viel Engagement tru­gen die Kinder die weih­nacht­li­chen Lieder vor und beglei­te­ten diese mit klei­nen Choreographien. Die bei­den Singlehrerinnen Susanne Tòth und Martina Walbeck hat­ten die Darbietung zusam­men mit den Grundschülern ein­stu­diert. Mit Begeisterung besan­gen diese die Lichterzeit und prä­sen­tier­ten das Lied „1000 tolle Plätzchen“. Das Publikum war bei dem Kanon „Ding Dong Bells“ und bei „Tochter Zion“ gefor­dert und nahm als Zugabe gute Wünsche bei „Feliz Navidad“ mit auf den Heimweg.

Mit klei­nen Choreographien beglei­te­ten die Kinder die weih­nacht­li­chen Lieder. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Das Orchester spielte als Intermezzi ver­schie­dene Sätze aus der Nussknacker-​Suite von Peter Tschaikowski unter der Leitung von Wilhelm Junker. Dabei reichte die musi­ka­li­sche Bandbreite vom Russischen Tanz bis hin zum Blumenwalzer. Zwischen den Stücken erzählte Ottmar Nagel die Geschichte von Nussknacker und Mäusekönig.

Die Zuschauer sahen ein viel­sei­ti­ges Weihnachtskonzert der Musikschule, bei dem die Atmosphäre von besinn­lich bis fröh­lich reichte. Alle Akteure von den Grundschülern über die Singlehrerinnen bis zum Orchester freu­ten sich mit Musikschulleiterin Ruth Braun-​Sauerwein über eine gelun­gene Veranstaltung.

Bei der SingPause koope­riert die Musikschule Rhein-​Kreis Neuss seit meh­re­ren Jahren eng mit Grundschulen in Grevenbroich, Jüchen und Kaarst: Lehrkräfte der Musikschule kom­men zwei Mal pro Woche in den Unterricht und erar­bei­ten zusam­men mit den Kindern ein brei­tes Liedrepertoire. Mehr als 1000 Kinder pro­fi­tie­ren davon.

(67 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)