Kaarst: Rotarier spen­den für Grundschulen – „Mathekisten” berei­chern Unterricht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Die Kaarster Grundschüler kön­nen im Unterricht künf­tig auf den Inhalt der „Mathekisten“ zurückgreifen. 

Der Rotary-​Club Kaarst Korschenbroich über­gab die Kisten heute im Beisein von Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und dem Ersten Beigeordneten Dr. Sebastian Semmler an die Leiter der Kaarster Grundschulen.

Leiter der Kaarster Grundschulen, (u.a. Josef Oppermann, obere Reihe, 4.v.l.) der 1. Beigeordnete Dr. Sebastian Semmler (obere Reihe, 1.v.l.) Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus (Bildmitte, sit­zend) und Vertreter des Rotary-​Clubs (u.a. Hermann Finken, Bildmitte, neben Bürgermeisterin sit­zend). Foto: Stadt

Josef Oppermann, Rektor an der Grundschule Stakerseite, machte deut­lich, warum die Kisten für Grundschulen von gro­ßem Wert sind: „Wir erle­ben sehr unter­schied­li­che Voraussetzungen bei unse­ren Schüler. Während einige sehr schnell ein Verständnis für Zahlen ent­wi­ckeln, haben andere große Probleme. Die Kisten hel­fen, mit den Händen zu begrei­fen, was Zahlen bedeuten.“

Die Viertklässler der Matthias-​Claudius-​Schule, Hinata und Jonas (beide 9 Jahre alt) konn­ten schon ein­mal prü­fen, was künf­tig den Unterricht berei­chern soll:

Zahlenwürfel und Nummerntafeln, Zifferfahnen und Korken.

In einer immer kom­ple­xe­ren, digi­ta­len Welt ist es aus unse­rer Sicht von immenser Bedeutung, sehr früh ein Gefühl für Zahlen zu ent­wi­ckeln“, erläu­terte Hermann Finken, Vorstandsmitglied der Rotarier, das Engagement des Kaarster Clubs.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus wür­digte den Einsatz der Rotarier: „Sie leis­ten damit einen wun­der­ba­ren Beitrag in einem Bereich, der immer wich­ti­ger wird – ohne Rechnen geht es nicht.“

(69 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)