Neuss: Start des ers­ten städ­ti­schen Taubenschlags

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Auf dem Dachboden des Neusser Rathauses wurde jetzt der erste betreute Taubenschlag im Stadtgebiet eröffnet.

Der Schlag inklu­sive der Inneneinrichtung wurde von Hans-​Josef Krings, Mitarbeiter im Amt für Umwelt und Stadtgrün, gebaut. Die städ­ti­sche Taubenexpertin Gwendolin Wonneberger hat einige Tauben aus der unmit­tel­ba­ren Umgebung ein­ge­fan­gen, die sich der­zeit in ihrem „Betreuten Wohnen“ mit Vollpension einleben.

Foto: Stadt

Diese Tiere die­nen als Lockvögel, um nach dem voll­stän­di­gen Einzug in ihr neues Domizil ihren der­zeit noch wild­le­ben­den Artgenossen das neue Heim zu zei­gen und zum Zuzug zu bewegen.

Das erste Taubenpaar vom Marktplatz hat bereits Eier gelegt und sein neues Heim angenommen.

Einen ers­ten Bruterfolg benö­ti­gen sie, dann kann der Austausch der Gelege mit Attrappen und somit das Verhindern wei­te­rer Nachkommen beginnen.

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)