Neuss/​Kaarst: Tageswohnungseinbrecher aktiv – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss, Kaarst (ots) – Am Donnerstagabend (14.12.) ver­mieste eine Wohnungsinhaberin am Hubertusweg (Reuschenberg) einem Einbrecher seine Tour.

Kurz vor 20:30 Uhr über­rasch­ten sie einen Verdächtigen, der sich an der Balkontür ihrer Hochparterrewohnung zu schaf­fen machte. Als der etwa 180 Zentimeter große und sport­lich wir­kende Täter erkannte, dass er erwischt wurde, sprang er über das Balkongeländer und ver­schwand in unbe­kannte Richtung.

Erfolgreicher waren Diebe am glei­chen Abend an der Veilchenstraße (Reuschenberg). Zwischen 18:30 Uhr und 22:10 Uhr gelang­ten sie an die Terrasse eines Mehrfamilienhauses. Dort hebel­ten sie die Terrassentür auf, durch­such­ten die Wohnung und ent­ka­men mit Schmuck als Beute.

Geübte Kletterer waren an der Breslauer Straße (Kaarst-​Büttgen) unter­wegs. Am Donnerstag (14.12.), in der Zeit von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr, schaff­ten sie es mit Hilfe eines Stuhls auf das Wintergartendach einer Doppelhaushälfte. Von dort ging es wei­ter an ein Fenster, hebel­ten die­ses auf und dran­gen in die Wohnung ein. Nachdem die Täter diese durch­sucht hat­ten, ent­ka­men sie uner­kannt. Was ihnen an Beute in die Hände fiel, ist bis­lang noch unbe­kannt.

Zeugen, die Hinweise zu den geschil­der­ten Taten geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit dem Kriminalkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen (Telefon 02131 3000).

(104 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)