Rhein-​Kreis Neuss: Sozialpsychiatrischer Dienst – Neue Räume für Sprechstunde in Korschenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Sozialpsychiatrische Dienst des Rhein-​Kreises Neuss hat neue Räume für die Beratung von Menschen mit psy­chi­schen Erkrankungen sowie Suchtkranken und deren Angehörigen in Korschenbroich bezogen. 

Darüber freuen sich Bürgermeister Marc Venten, Kreisgesundheitsdezernent Karsten Mankowsky sowie Stephan Düss und Rosalia Fiore von der Fachstelle.

Besonders im Hinblick auf Schwierigkeiten im Sucht- sowie psy­cho­so­zia­len und psych­ia­tri­schen Bereich ist eine früh­zei­tige Beratung hilf­reich und not­wen­dig, um Probleme recht­zei­tig zu erken­nen und sinn­volle Lösungen zu erar­bei­ten“, so Mankowsky. Mit den Angeboten des Sozialpsychiatrischen Dienstes trage das Kreisgesundheitsamt die­ser Notwendigkeit Rechnung und biete eine Anlaufstelle, die schnell und unbü­ro­kra­tisch Hilfe in Krisensituationen biete.

Neue Räume für den Sozialpsychiatrischen Dienst des Rhein-​Kreises Neuss (von links): Karsten Mankowsky, Stephan Düss, Rosalia Fiore und Marc Venten in Korschenbroich. Foto: L. Berns/​Rhein-​Kreis Neuss

Rosalia Fiore ist Diplom-​Sozialarbeiterin und seit über 20 Jahren mit gro­ßem Engagement in der Beratungsarbeit tätig. Die Gespräche mit ihr fin­den nun frei­tags von 11 bis 14 Uhr bei der Feuerwehr (An der Sandkuhle 5, 41352 Korschenbroich) statt. Unter Telefon 0 21 31/​928 53 80 kön­nen für die Außenstelle Termine ver­ein­bart wer­den. Fiore hofft, dass die neuen Räume ebenso gut ange­nom­men und genutzt wer­den wie zuvor im Bürgerbüro in Kleinenbroich.

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist eine Abteilung des Kreisgesundheitsamts. Für den gesam­ten Kreis ste­hen acht Sozialarbeiterinnen bezie­hungs­weise Sozialpädagoginnen, ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie eine Verwaltungskraft für die Beratung von psy­chisch Erkrankten sowie sucht­kran­ken Menschen und deren Angehörigen zur Verfügung. Die Beratung erfolgt neu­tral, unab­hän­gig, ver­trau­lich und ist kostenfrei.

Unterstützung erfolgt in Einzel‑, Paar- und Familiengesprächen sowie durch Hausbesuche. Der Sozialpsychiatrische Dienst hat sei­nen Hauptsitz im Kreishaus an der Oberstraße in Neuss. Außensprechstunden wer­den neben Korschenbroich auch in Dormagen und Meerbusch sowie in Grevenbroich (für Bürgerinnen und Bürger aus Grevenbroich, Jüchen und Rommerskirchen) angeboten. 

(130 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)