Neuss: Mehrere Verletzte nach Brand in Hotel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) – Um kurz nach 23 Uhr, am 13.12.2017, erreichte eine Vielzahl von Notrufen aus dem Inneren und aus der direk­ten Umgebung eines Hotels im Stadtbezirk Dreikönigenviertel, die Integrierte Leitstelle des Rhein-​Kreis Neuss. 

Bereits auf der Anfahrt von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurde auf Grund der Vielzahl von Notrufen die Alarmstufe erhöht und zwei wei­tere Löschzüge für die Einsatzstelle ange­for­dert. Eine erste Befragung der vor dem Hotel befind­li­chen Personen ergab eine Anzahl von min­des­tens drei ver­miss­ten Personen inner­halb des Hotels.

Auf Grund der mas­si­ven Rauchentwicklung im Kellerbereich war der Treppenraum nicht mehr begeh­bar. Ersten Zeugenaussagen zufolge musste eine Person im Keller und wei­tere Personen in den obe­ren Stockwerken des Hotels in aku­ter Gefahr sein.

Bei einer Kontrolle der Rückseite mach­ten sich zwei Personen am Fenster bemerk­bar. Die im Keller befind­li­che Person wurde eben­falls durch einen vor­ge­hen­den Trupp auf­ge­fun­den und geret­tet. Für die zwei Personen im zwei­ten Obergeschoss kamen wei­tere Trupps mit Brandfluchthauben zum Einsatz.

Insgesamt muss­ten elf Personen durch den Rettungsdienst gesich­tet und ver­sorgt wer­den. Es wur­den sie­ben Personen von denen zwei Kinder waren in umlie­gende Kliniken trans­por­tiert. Bei dem vor­lie­gen­den Verletzungsmuster han­delte es sich aus­schließ­lich um Rauchgasvergiftungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mehr Fotos hier

(439 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)