Neuss: Brand im Hotel – keine Hinweise auf vor­sätz­li­che Brandstiftung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (13./14.12.) kam es zu einem Brand in einem Hotel an der Bergheimer Straße.

Kurz nach 23 Uhr gin­gen die ers­ten Meldungen bei der Polizei ein. Die Feuerwehr löschte die Flammen im Keller des Hauses. Es war zu einer mas­si­ven Rauchentwicklung gekom­men. Das Hotel musste eva­ku­iert werden.

Rettungskräfte brach­ten sie­ben Hotelgäste vor­sorg­lich (auf­grund einer mög­li­chen Rauchgasvergiftung) in umlie­gende Krankenhäuser. Inzwischen sind alle Patienten wie­der aus dem Krankenhaus nach Hause ent­las­sen worden.

Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Nach Befragungen sowie einer Aufnahme des Brandortes durch die Experten der Kriminalpolizei ist davon aus­zu­ge­hen, dass ein mobi­les Heizgerät eine im Keller gela­gerte Matratze in Brand gesetzt hat. Hinweise auf eine vor­sätz­li­che Brandstiftung lie­gen bis­lang nicht vor.

Fotos/​Video hier

(82 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)