Kaarst: Weihnachtsgeschenke für bedürf­tige Ältere

Kaarst – Die Stadt Kaarst ist Partner der „Schuhkarton-​Aktion“ der Flüchtlingshilfe Kaarst und der Kirchen.

Erneut haben Kaarster für Kaarster gesam­melt, um bedürf­ti­gen Menschen zu Weihnachten eine Freude zu machen. Während der „Wunschbaum“ für Kinder und Jugendliche bestimmt ist, sind die „Schuhkartons“ ins­be­son­dere für ältere Kaarster gedacht.

Über die zahl­rei­chen Spendenpakete von Kaarstern für Kaarster freuen sich Frank Schnitker, Heinz Kiefer und Gerd Eisenach von der Stadtverwaltung(v.l.n.r.) sowie Rena Wertheim und Stefanie Heuing von der Flüchtlingshilfe Kaarst. Foto: Stadt

274 Weihnachts-​Schuhkartons wur­den heute dem Sozialamt über­ge­ben. Leistungsbezieher aus dem Bereich der Grundsicherung im Alter und der dau­er­haf­ten Erwerbsminderung haben nun an drei Tagen die Möglichkeit, ihr Päckchen im Rathaus abzu­ho­len.

Der Inhalt der Päckchen wurde vorab kon­trol­liert und vor­sor­tiert. Am 18., 19. sowie am 21. Dezember geben die Mitarbeiter des Bereiches 40 die Pakete – so lange der Vorrat reicht – wäh­rend der Öffnungszeiten her­aus:

  • am 18. und 19. Dezember von 8.30 Uhr bis 12 Uhr,
  • am 21. Dezember zusätz­lich von 14 bis 18 Uhr.

Personen, die auf Grund einer Erkrankung nicht per­sön­lich im Rathaus erschei­nen kön­nen, kön­nen eine ent­spre­chende Vollmacht für Dritte aus­stel­len. Die Vollmacht ist vor­zu­zei­gen.

(111 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)