Meerbusch: Neusserin fin­det Eimer vol­ler Geld und über­gibt ihn der Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch, Neuss (ots) – Nicht am Ende des Regenbogens, son­dern an der Düsseldorfer Straße in Meerbusch-​Büderich fand eine 69-​jährige Neusserin am Mittwochvormittag (6.12.) einen klei­nen Kunststoffeimer vol­ler Geldmünzen.

Sie zögerte nicht lange und suchte die Polizeiwache in Meerbusch auf, um die offen­sicht­lich nicht unbe­trächt­li­che Summe abzu­ge­ben. Ermittlungen der Kripo führ­ten wenig spä­ter auch zum recht­mä­ßi­gen Eigentümer der knapp 600 Euro.

Foto: Polizei

Ein Spediteur hatte den Betrag von einem Kunden kas­siert, dann das Eimerchen mit den Münzen wäh­rend der Verladetätigkeit auf eine Abstellfläche des Batteriefachs gestellt und anschlie­ßend vergessen.

Glück im Unglück, dass die ehr­li­che Neusserin die Münzen fand und der Polizei übergab.

Obwohl die Dame von vorne her­ein kei­nen Anspruch auf Finderlohn gel­tend machte, bedankte sich der Unternehmer mit einer klei­nen Aufmerksamkeit bei ihr.

(184 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)