Neuss: „50Plus“ – Das Programm für 2018 ist da

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Ab sofort ist das Programm der ers­ten Hälfte des Jahres 2018 für die Veranstaltungsreihe „50Plus” der Stadtbibliothek Neuss erhältlich. 

Einmal im Monat, jeweils don­ners­tags um 15 Uhr, bie­tet die Stadtbibliothek Lesungen zu Literatur und Sachthemen an. So star­tet Werner Ingenfeld das Programm „Lesung bei Kaffee und Tee” am 18. Januar 2018 mit den belieb­tes­ten Satiren von Ephraim Kishon.

Am 15. Februar ist die renom­mierte Autorin und Journalistin Sabine Bode mit ihrem Roman „Das Mädchen im Strom” zu Gast. Zum Internationalen Frauentag gibt die Schauspielerin Marlies Ludwig am 8. März einen humor­vol­len Einblick in die Liebesliteratur ver­schie­de­ner Zeiten.

Der Heine- Experte Christian Liedtke stellt am 12. April die Neuausgabe des Heinrich-​Heine-​Katechismus vor und im Mai 2018 lässt die Düsseldorfer Autorin Ella Dälken ihre Hobby-​Detektivin Cosma Pongs ermit­teln. Mitglieder des Neusser Autorenkreises schlie­ßen das erste Halbjahr mit einer Lesung aus ihren neuen Texten am 14. Juni ab.

Zudem fin­det monat­lich, jeweils diens­tags um 13.30 Uhr, die Smartphone-​Sprechstunde in der Stadtbibliothek statt, bei der Peter Vogel auch im Jahr 2018 wie­der bei Problemen mit Smartphone oder Tablet hilft. Im Anschluss wird jeweils um 15 Uhr mit einem Programm aus Filmklassikern und aktu­el­len Spielfilmen der „Film am Nachmittag“ prä­sen­tiert. Beide Veranstaltungen sind kos­ten­los, eine Teilnahme ist jedoch nur mit gül­ti­gem Bibliotheksausweis möglich.

Zusätzlich bie­tet die Stadtbibliothek mit Kooperationspartnern fol­gende Informationsveranstaltungen an: Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18 Uhr, stellt Elke Bludau das Projekt „Perspektive alt sein” vor.

Die Medizinjournalistin Cornelia Stolze spricht am Donnerstag, 22. März 2018, 18 Uhr über das Thema „Verdacht Demenz” und die Verbraucherzentrale Nordrhein-​Westfalen wird am Dienstag, 17. April 2018, 15 Uhr, über das Thema „Digitaler Nachlass” informieren.

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)