Rommerskirchen: Pkw über­schlägt sich – ein Schwerverletzter

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen-​Ramrath (ots) – Am Freitagnachmittag (08.12.) kam es gegen 17:15 Uhr auf der Kreisstraße 31 bei Ramrath zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer ver­letzt wurde. 

Ein 32-​jährige Grevenbroicher über­holte mit sei­nem Mazda meh­rere ver­kehrs­be­dingt lang­sam fah­rende Fahrzeuge, als ihm der 18-​jährige Neusser mit sei­nem VW entgegenkam.

Der Fahrer des Golfs lei­tete sofort eine Notbremsung ein und ver­suchte, durch ein Ausweichmanöver eine Frontalkollision zu ver­mei­den. Hierbei geriet er rechts­sei­tig von der Straße in den angren­zen­den Grünstreifen und über­schlug sich im dor­ti­gen Feld. Der 18-​jährige wurde dabei schwer ver­letzt und in ein nahe­lie­gen­des Krankenhaus verbracht.

Während der Unfallaufnahme wur­den bei dem Verursacher Hinweise auf Substanzen fest­ge­stellt, die die Fahrtüchtigkeit beein­flus­sen kön­nen. Der Grevenbroicher wurde daher einer Polizeiwache zuge­führt, wo ihm eine Blutprobe ent­nom­men wurde.

Für den Zeitpunkt der Unfallaufnahme wurde die Kreisstraße 31 in beide Richtungen gesperrt. An bei­den Fahrzeugen ent­stand Sachschaden im vier­stel­li­gen Bereich. Der PKW VW war nicht mehr fahr­be­reit und wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.

(249 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)