Dormagen: Bewaffneter Raubüberfall auf Discounter – Zeuge bitte melden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Delrath (ots) – Am Freitagabend (08.12.) kam es in Delrath zu einem bewaff­ne­ten Raubüberfall zum Nachteil eines Lebensmittel-​Discounters auf der Wilhelm-Zaun-Straße. 

Eine Kassiererin bemerkte gegen 21:55 Uhr zwei mas­kierte männ­li­che Personen, von denen einer eine Waffe vor­hielt und „Überfall” rief. Die Kassiererin lief geis­tes­ge­gen­wär­tig in das Lager des Discounters und beob­ach­tete, wie die Täter ver­such­ten, die Kasse zu öffnen.

Da dies nicht gelang, flüch­te­ten die Räuber aus dem Laden in unbe­kannte Richtung. Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahndung mit meh­re­ren Streifenwagen ver­lief ergeb­nis­los. Der Polizei liegt fol­gende Täterbeschreibung vor:

  • beide jün­ger als 20 Jahre, kom­plett schwarz geklei­det, tru­gen schwarze Handschuhe und Sturmhauben.
  • Der Täter, der die Pistole mit­führte, war etwa 185 cm groß, sein Mittäter um die 175 cm groß.

Zur Tatzeit soll sich noch ein Kunde im Geschäft befun­den haben, der für die Polizei ein wich­ti­ger Zeuge ist.

Diese Person und wei­tere Hinweisgeber, die unter Umständen sach­dien­li­che Hinweise auf die Täter geben kön­nen oder ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben wer­den gebe­ten, sich mit der Polizei Neuss unter der Rufnummer 02131–3000 in Verbindung zu setzen.

(138 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)