Dormagen: Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Bäckerei – Wer erkennt den Verdächtigen?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemitteilung vom 11.11.2017 über einen Raubüberfall auf eine Bäckerei in Dormagen. Inzwischen liegt der Polizei eine Bildmontage zum Täter vor. 

Die Polizei bit­tet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt, wer Angaben zur Identität des bis­lang Unbekannten machen kann. Am Samstag 11.11.2017, gegen 11.20 Uhr, war es zu einem Überfall auf eine Bäckerei an der Piwipper Straße gekommen.

Nach den bis­he­ri­gen Erkenntnissen kam ein Einzeltäter das Geschäft, trat in Höhe der Kasse vor die Verkaufstheke und ver­langte unter Vorhalt eines Messers von der Mitarbeiterin das Geld aus der Kasse. Dies sollte in eine mit­ge­brachte, beige­far­bene Plastiktüte mit roten Kreisen gelegt werden.

Nach Erhalt des Geldes flüch­tete der Mann in die Straße „Am Steinpfahl” und dann wei­ter in unbe­kannte Richtung. Sofort ein­ge­lei­tete Fahndungsmaßnahmen ver­lie­fen erfolg­los. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 165 bis 170 Zentimeter groß, schlank, dunkle Augen, sprach akzent­frei Deutsch, beklei­det mit einem was­ser­blauen Sweat-​Shirt mit schwar­zen Zeichen, dunkle Hose, schwarze Baseballkappe.

Mit Unterstützung von Experten des Landeskriminalamtes NRW hat eine Mitarbeiterin der Bäckerei ein Phantombild erstellt, das dem Aussehen des Verdächtigen nahe kom­men soll. Inzwischen liegt der rich­ter­li­che Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung vor.

Hinweise auf den Verdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 02131 – 3000 entgegen.

(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)