Rommerskirchen: Verabschiedung von Monsignore Freericks

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Die Verabschiedung im ein­drucks­vol­len Rahmen mit einem gro­ßen Zapfenstreich auf dem Rommerskirchener Marktplatz liegt schon einige Wochen zurück. 

Nachdem Monsignore Freericks die Gillbachgemeinden jetzt end­gül­tig ver­las­sen hat, kam er zu einer per­sön­li­chen Verabschiedung zu Bürgermeister Dr. Martin Mertens. Mertens: ” Eine Ära geht zu Ende, denn in den ver­gan­ge­nen 26 Jahren hat er die Pfarreien-​Gemeinschaft Rommerskirchen Gillbach gelei­tet und geprägt.”

Foto: Gemeinde

Über die Jahre gab es immer eine enge Zusammenarbeit zwi­schen Zivil – und Kirchengemeinde. Mertens: „Wir küm­mern uns beide zu wei­ten Teilen um die glei­chen Menschen und ver­su­chen dabei, auch gemein­sam Probleme zu lösen.”

Mertens wünschte Freericks für den wei­te­ren Lebensweg alles Gute und bedankte sich noch­mals für lange ver­trau­ens­volle Zusammenarbeit.

Mit Dr. Meik Schirpenbach hatte Mertens vor kur­zem bereits den Nachfolger von Freericks im Rathaus begrü­ßen kön­nen. „Ich bin sicher, dass wir die gute Zusammenarbeit auch in Zukunft fort­set­zen wer­den,” so Mertens.

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)