Neuss: Öffentlichkeitsfahndung nach verdächtigem Duo mit Messer – Verdächtiger mit hinkendem Gang gesucht

Neuss (ots) – Mit Pressemitteilung vom 29.11.2017 berichtete die Polizei von einem versuchten Raub auf einen Kiosk an der Annostraße.

Am Montag (27.11.), gegen 15:20 Uhr, betraten zwei bis dato unbekannte Männer das Ladenlokal. Anhand einer Überwachungskamera konnte der Kioskbetreiber, der sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Verkaufsraum befand, beobachten, dass die Unbekannten Schals vor das Gesicht gezogen hatten und einer ein Messer in der Hand hielt.

Was das Duo genau im Schilde führte, ist bislang nicht bekannt, denn offenbar machten die Männer einen Rückzieher und verließen den Kiosk, bevor es zu einer Konfrontation mit dem Besitzer kam.

Von den Verdächtigen existieren neben der folgenden Beschreibung auch Lichtbildaufnahmen (Fotos anbei). Inzwischen liegt den Ermittlern der richterliche Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung vor, so dass die Rechtsgrundlage zur Veröffentlichung der Bilder gegeben ist. Beschreibung der beiden Tatverdächtigen:

  • Einer war etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und mit einem dunklen Trainingsanzug und einer Jacke mit weiß-grau-schwarzem Muster bekleidet.
  • Die Kapuze hatte er ins Gesicht gezogen. Er trug schwarz-weiße Sportschuhe.

 

  • Sein Komplize war deutlich größer. Seine Statur wird als kräftig beschrieben. Auffallend war sein schwerfälliger / hinkender Gang.
  • Er trug einen dunkelblauen Trainingsanzug, darüber eine braune Lederjacke, hatte eine Kappe auf und sein Gesicht mit einem schwarz-weißen Schal unkenntlich gemacht.

Die Polizei ermittelt hinsichtlich eines versuchten Überfalls und bittet um Hinweise auf die Identität der abgebildeten Personen (Telefon: 02131 300-0).

(77 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*