Grevenbroich: Tag der offe­nen Tür und Weihnachtsbasar erfolg­reich

Grevenbroich – Die Diedrich‐​Uhlhorn‐​Realschule stellte sich am Samstag, 25.11.2017 nicht nur ehe­ma­li­gen Schülerinnen, Eltern und Freunden, son­dern auch inter­es­sier­ten Viertklässlern als ihre neue Schule vor.

Schon lange vor der offi­zi­el­len Eröffnung um 10:00 Uhr dräng­ten sich die Besucher an den weih­nacht­lich geschmück­ten Marktständen der 27 Klassen der Diedrich‐​Uhlhorn‐​Realschule in der Aula. In den letz­ten bei­den Tagen wurde nicht nur Dekoratives, son­dern auch Nützliches und Kulinarisches in krea­ti­ver Handarbeit her­ge­stellt.

Gleichzeitig zu den Eltern der Schülerinnen und Schüler, Ehemaligen und Freunden der Schule waren auch alle Viertklässler mit ihren Eltern ein­ge­la­den, sich nicht nur mit Weihnachtlichem ein­zu­de­cken, son­dern auch über die Schule und ihre Konzepte zu infor­mie­ren:

Foto: Schule/​Potschka

Grevenbroichs ein­zige Realschule setzt genau auf die­sen Ansatz und über­zeugte nicht nur mit päd­ago­gi­schen Konzepten wie der im Stundenplan inte­grier­ten Lernzeit, son­dern auch mit den drei Säulen: Differenzierung, Individualität und Engagement, die hier täg­lich gelebt wer­den.

Dass Engagement nicht nur ein Lippenbekenntnis für die Schulgemeinschaft der Diedrich‐​Uhlhorn‐​Realschule ist, bewies schon der Tag der offe­nen Tür an sich, der erst­ma­lig gleich­zei­tig mit dem Weihnachtsbasar durch­ge­führt wurde:

Über 2600 Euro Erlös wur­den ein­ge­nom­men, die zu einem Drittel Projekten unse­rer Schule und zu zwei Dritteln dem Elsener Tisch, der Düsseldorfer Kinderkrebsklinik, der Aktion Lichtblicke und unse­rem Schulprojekt im Süd‐​Sudan zugute kom­men wer­den.

(42 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)