Kaarst: Einbrecher am Samstag aktiv – Polizei berät zum Einbruchschutz

Kaarst (ots) – Am Samstag (2.12.) schlugen Einbrecher, zwischen 13:45 und 18:40 Uhr, an der Jan-van-Werth-Straße zu.

Sie verschafften sich über den Garten Zugang zur Terrasse eines Einfamilienhauses und hebelten die dortige Tür mit roher Gewalt auf. Die Unbekannten durchsuchten anschließend sämtliche Zimmer und entwendeten Schmuck.

Auch an der Liegnitzer Straße stellten Hauseigentümer bei ihrer Heimkehr am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, fest, dass Täter im Verlauf des Tages eine rückwärtige Tür aufgebrochen und Schmuck sowie Bargeld gestohlen hatten.

In einem Mehrfamilienhaus an der Gutenbergstraße wurden Einbrecher möglicherweise gestört, nachdem sie am Samstag, irgendwann zwischen 11 und 18 Uhr, eine Wohnungstür aufgebrochen hatten. Schränke und Schubladen schienen bei der Rückkehr der Bewohner unangetastet zu sein.

Anders trafen es Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Gladbacher Straße an, als sie am Samstagabend heimkehrten. Im Tagesverlauf hatten Einbrecher die Balkontür aufgehebelt und die Wohnung durchwühlt. Die Täter stahlen Uhren und Bargeld.

„Am Bingerhof“ waren Täter am Samstag, zwischen 16 und 22 Uhr aktiv. Sie hebelten die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Abgesehen hatten es die Diebe auf Geld und Schmuck.

Die Polizei hat die Ermittlungen in allen genannten Fällen aufgenommen. Die Spurenauswertung dauert an. Zeugenhinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

Die nächste kostenlose Beratung der Polizei zum Thema „Einbruchschutz“ findet am Mittwoch, dem 06.12.2017, um 18 Uhr, statt. Die Experten der Kripo demonstrieren die Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes im speziell ausgestatteten Beratungsraum an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss. Eine Anmeldung der Teilnahme unter der Telefonnummer 02131 300-0 ist erforderlich.

(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*