Dormagen: Aufmerksame Zeugen ver­hin­dern Automatenaufbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Rheinfeld (ots) - Anwohner in Rheinfeld hörten in der Nacht zum Sonntag (03.12.), gegen 01:00 Uhr, verdächtige Geräusche auf der Straße.

Als die Zeugen aus dem Fenster sahen, bemerkten sie mehrere Personen, die sich an einem Zigarettenautomaten auf dem Fingerhutweg zu schaffen machten. Sofort informierten sie die Polizei. Mehrere Streifenwagen machten sich unverzüglich auf den Weg zum Tatort.

Als die jungen Männer die Polizei bemerkten, flüchteten sie in Richtung Walhovener Straße. Weit kamen sie jedoch nicht. Während der Fahndung stellten Polizisten vier Tatverdächtige im Alter von 16 und 19 Jahren. In einem Vorgarten fanden die Ordnungshüter eine Tasche mit diversem Werkzeug, darunter auch eine Flex.

Am Automaten konnten entsprechende Aufbruchspuren gesichert werden. Er blieb augenscheinlich intakt und funktionstüchtig. Das Quartett stritt ab, etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(55 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.