Rommerskirchen: Bürgermeister Dr. Martin Mertens refe­riert in Berlin zum Thema Populismus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rommerskirchen – Anfang November nahm Bürgermeister Dr. Martin Mertens am 12. Demo-Kommunalkongress in Berlin teil.

Auf diesem Kongress für Fachleute aus ganz Deutschland wurden aktuelle Herausforderungen in der Kommunalpolitik thematisiert und über Lösungsansätze und Handlungskonzepte diskutiert. Bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Politik in der Kommune:

Wachsender Populismus – Was tun vor Ort?“ erläuterte Mertens als geladener wissenschaftlicher Experte den interessierten Zuhörern die Wirkungsweise und die daraus resultierenden Herausforderungen des Populismus.

Foto: Gemeinde

„Es war mir eine Ehre, vor Fachpublikum zur wissenschaftlichen Perspektive auf das komplexe Thema Populismus referieren zu dürfen. Mit großer Besorgnis stellten die Teilnehmenden und ich fest, dass die Verbreitung von rechtspopulistischen Thesen durch die sozialen Medien zugenommen hat.

Dies liegt auch an der Anonymität des Mediums Internet, allerdings müssen wir diesen Trend weiter beobachten und Handlungsstrategien im Kampf gegen Rechtspopulismus erarbeiten.

Ein präventiver Ansatz sollte hierbei verfolgt werden“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens im Anschluss an die Diskussion.

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.