Meerbusch: Bauleitpläne jetzt auch als „Offene Daten” im Netz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Die Stadtverwaltung bie­tet ihre Bauleitpläne nun auch als Offene Daten (OpenData) an. Die bis­her nur über den Planungs- und Beteiligungsserver der Stadt Meerbusch ein­seh­ba­ren Daten der Bauleitplanung sind nun auch in über­ge­ord­ne­ten Geoportalen des Landes und des Bundes (https://​www​.geo​por​tal​.de) verfügbar.

Offene Daten sind frei für die Allgemeinheit nutz­bar und bie­ten hier­durch viele Möglichkeiten und Chancen. Mit die­sem neuen Angebot wer­den unter ande­ren auch über­re­gio­nale Investoren oder Makler angesprochen.

Darüber hin­aus wur­den die Daten mit soge­nann­ten Metadaten ange­rei­chert, sodass die Stadt Meerbusch bereits heute die Forderungen der Europäischen Union gemäß der so genann­ten „Inspire- und PSI-​Richtlinien” erfüllt. die zur Unterstützung der Forschung, zur Förderung der loka­len Wirtschaft und für den enge­ren Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürger erlas­sen wor­den sind.

Die Daten kön­nen zusätz­lich über eine auto­ma­ti­sierte Schnittstelle auf­ge­ru­fen wer­den. So kön­nen Interessenten und Architekten mit spe­zi­el­len Geoinformationssystemen den tages­ak­tu­el­len Datenbestand ein­la­den und so eigene Karten und Analysen erstellen.

Zudem baut die IT-​Abteilung der Stadt Meerbusch suk­zes­sive ein OpenData Portal auf. Hier wer­den Datensätze in maschi­nen­les­ba­rem Format zu unter­schied­li­chen Themen ver­öf­fent­licht. Neben vie­len sta­tis­ti­schen Daten zu den Themen Wahlen und Bevölkerung sind auch Geodaten, wie z. B. ein Wanderwege und Radtouren ver­füg­bar. Sie ste­hen z. B. für die Nutzung auf Navigationsgeräten und Smartphones zur Verfügung.

Mit der digi­ta­len Öffnung der Aktenschränke möchte die Verwaltung in den Dialog mit den Bürgern und der Wirtschaft tre­ten und somit die Transparenz und Beteiligung för­dern. Der Öffentlichkeit wird eine neue Form von Teilhabe ermöglicht.

Links:

http://www.o‑sp.de/meerbusch/opendata

https://​open​data​.meer​busch​.de/

http://​bau​leit​pla​nung​.nrw/

(27 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)