Neuss: Verdächtiges Duo mit Messer beschäf­tigt die Kriminalpolizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Montag (27.11.), gegen 15:20 Uhr, betra­ten zwei bis dato unbe­kannte Männer einen Kiosk an der Annostraße. 

Anhand einer Überwachungskamera, konnte der Kioskbetreiber, der sich zu die­sem Zeitpunkt nicht im Verkaufsraum befand, beob­ach­ten, dass die Unbekannten Schals vor das Gesicht gezo­gen hat­ten und einer ein Messer in der Hand hielt.

Was das Duo im Schilde führte, blieb jedoch unbe­kannt, denn offen­bar mach­ten die Männer einen Rückzieher und ver­lie­ßen den Kiosk, bevor es zu einer Konfrontation mit dem Besitzer kam. Die Verdächtigen kön­nen wie folgt beschrie­ben werden:

  • Einer war etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und mit einem dunk­len Trainingsanzug und einer Jacke mit weiß-​grau-​schwarzem Muster beklei­det. Die Kapuze hatte er ins Gesicht gezo­gen hatte. Er trug schwarz-​weiße Sportschuhe.
  • Sein Komplize war deut­lich grö­ßer. Seine Statur wird als kräf­tig bezie­hungs­weise dick beschrie­ben. Auffallend war sein schwer­fäl­li­ger /​hin­ken­der Gang. Er trug einen dun­kel­blauen Trainingsanzug, dar­über eine braune Lederjacke, hatte eben­falls eine Kapuze auf und sein Gesicht mit einem schwarz-​weißen Schal unkennt­lich gemacht.

Die Polizei ermit­telt hin­sicht­lich eines ver­such­ten Überfalls und bit­tet um Hinweise auf die Identität der beschrie­be­nen Personen (Telefon: 02131 300–0).

(130 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)