Grevenbroich: Lesung La Vita Seconda – 30. November 2017

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Spannend, tief­grün­dig und mys­te­riös wird es am mor­gi­gen Donnerstag, 30.11.17, 19 Uhr in der Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel, wenn Autorin Charlotte Zeiler aus ihrem Debütroman „La Vita Seconda“ liest. 

Die Krankenschwester aus Köln hat auto­bio­gra­fi­sche Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit auf der Intensivstation ver­ar­bei­tet und diese gemischt mit his­to­ri­schen Bezügen zu einer span­nen­den Zeitreise ver­ar­bei­tet. Der Roman La Vita Seconda – Das zweite Leben fin­dest auf zwei Zeitebenen statt, der Gegenwart und dem 17. Jahrhundert, wo eine ver­letzte junge Frau ohne Gedächtnis aufwacht.

Foto: Künstler

Welche Rolle spie­len die fran­zö­si­sche Königen Maria de Medici und der flä­mi­sche Maler Peter Paul Rubens in die­ser Geschichte? Gibt es einen Zusammenhang zwi­schen einem gol­de­nen Ring, der Botticelli-​Venus und dem Großherzogtum der Toscana. Jede Antwort wirft neue Fragen auf, doch schließ­lich fügt sich alles kunst­voll ineinander.

Den Zuhörer erwar­tet ein etwas ande­rer Zeitreiseroman, mit einer Geschichte die zum Träumen, Lachen und Weinen ein­lädt. Der Eintritt beträgt. 5,00 Euro, Info: 02181/​608658

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)