Dormagen: Stadt-​Lese-​Fee kommt gern in die Kindergärten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Ab Dezember gibt es in Dormagen eine „Stadt-​Lese-​Fee“: Maria Krücken hat die­ses neue Ehrenamt übernommen.

Auf Wunsch kommt die Horremerin gern in Kindertagesstätten, Grundschulen oder andere soziale Einrichtungen. Für die Kinder hat sie immer neue, span­nende Bücher im Gepäck. Die Auswahl reicht dabei von Märchen über Kinderbuchklassiker bis hin zu Sach- und Bilderbüchern.

Foto: Stadt

Wenn die Horremerin mit ihrem Fahrrad unter­wegs ist, fehlt sel­ten auch die Gitarre auf ihrem Rücken. Denn genauso gern singt sie mit den Kindern Lieder. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, sagt Maria Krücken, die schon viele Jahre ehren­amt­lich in der Leseförderung und in ver­schie­de­nen Büchereien gear­bei­tet hat.

Künftig steht sie in Zusammenarbeit mit dem städ­ti­schen Büro für bür­ger­schaft­li­ches Engagement allen Kindereinrichtungen in Dormagen zur Verfügung.

Die Stadt-​Lese-​Fee hat ein Handy und ist unter 0160/​98126890 erreichbar.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)