Neuss: Polizei stellt ver­däch­ti­ges Trio nach Autoaufbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Der Polizei gelang in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (23./24.11.2017) die Festnahme von drei jun­gen Männern. Das Trio steht im Verdacht, ein Auto auf­ge­bro­chen zu haben.

Ein lau­ter Knall aus dem Bereich Karl-​Arnold-​Straße weckte gegen 02:10 Uhr das Interesse einer Polizeistreife. Als die Beamten der Ursache auf den Grund gin­gen, stell­ten die Fahnder einen auf­ge­bro­che­nen Nissan fest, der am Straßenrand geparkt war.

Glasscherben, die auf der Straße lagen, zeug­ten von der Vorgehensweise der Diebe. Zeitgleich gerie­ten drei Männer nahe des Tatortes in den Fokus der Polizisten. Bei der Überprüfung war schnell klar, dass das Trio einen Rucksack bei sich trug, der aus dem betrof­fe­nen Auto stammte. Zudem fand die Polizei auf­bruch­ty­pi­sche Werkzeuge bei den Verdächtigen.

Die drei Neusser im Alter von 18, 19 und 23 Jahren wur­den vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Sie waren ver­mut­lich auf den Rucksack auf­merk­sam gewor­den, weil er gut sicht­bar im Fahrzeuginneren vom Besitzer zurück­ge­las­sen wor­den war.

Zum Diebesgut (in dem Rucksack) gehör­ten bei­spiels­weise ein Handy, Ladekabel sowie Kopfhörer. Die Polizei stellte den auf­ge­bro­che­nen Wagen sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und prüft, ob das Trio für wei­tere Autoaufbrüche in Betracht kommt. Der Besitzer kann sich nun dar­über freuen, dass er sei­nen Rucksack zurückerhält.

(78 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)