Dormagen: Neuwahl bei der Frauen Union

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Im Turnus von 2 Jahren ste­hen Neuwahlen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der Frauen Union Dormagen.

Elke Wölm gab für den Vorstand Rechenschaft über die ver­gan­gene Wahlperiode 2015/​17. Ob Lebensmittelkennzeichnung, Nominierung einer Landtagskandidatin, Abendtrödel für das Schulranzenprojekt, Rentengerechtigkeit, Koalitionsvereinbarung zwi­schen CDU/​SPD im Stadtrat, Vorstellung der Arbeit der Diakonie in der Stadt, Ausrichtung des Adventskaffee der Kreis FU im Kloster Knechtsteden, Unterstützung von Heike Troles im Landtagswahlkampf und dem gemein­sa­men Projekt „Mehr Licht im Dunkel“ im Wahlkreis, Selbstverteidigung mit Michaela Margull, Abendtrödel für die Hospizbewegung Dormagen, Besuch von Annegret Kramp-​Karrenbauer im Bundestagswahlkampf mit Hermann Gröhe.

v.l.n.r: Dr. Daniela Leyhausen, Hannelore Feckler, Silva Malzkorn, Marlene Lier, Tanja Gasper, Elke Wölm, Heike Troles, Monika Walter, Barbara Brand, Carola Westerheide und Sabine Prosch. Foto: FU Dormagen

Frauenthemen sind immer Querschnitte des gesell­schaft­li­chen Spektrums. Dies ver­steht der Stadtverband in wun­der­ba­rer Weise umzu­set­zen.“ so Dr. Daniela Leyhausen, die Kreisvorsitzende und Versammlungsleiterin.

Elke Wölm wurde als Vorsitzende bestä­tigt. Sie wird wei­ter­hin von Barbara Brand und Sabine Prosch als Stellvertreterinnen unter­stützt. Als Beisitzerinnen stell­ten sich Silva Malzkorn, Hannelore Feckler, Hildegard Leuffen, Carola Westerheide und Marlene Lier der Wiederwahl. Marion Walther über­nahm das „neue“ Amt der Mitgliederbeauftragten.

Anschließend berich­tete Heike Troles MdL von den Veränderungen in ihrem poli­ti­schen Alltag nach der Direktwahl für Dormagen, Rommerskirchen und Grevenbroich in den Landtag von NRW. Mit ihren Ausschüssen Familie & Gleichstellung + Bildung & Schule sowie der Aufgabe als frau­en­po­li­ti­sche Sprecherin der CDU-​Landtagsfraktion NRW gibt es viele Berührungspunkte mit der Arbeit den Frauen Unionen vor Ort.

Frauenpolitik erleb­bar machen – diese Ziel möchte ich mit der FU Dormagen umset­zen!“ so for­mu­liert Heike Troles die Arbeitsinhalte der nächs­ten Jahre.

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)