Neuss: Tatverdächtiger nach Diebstahl aus Patientenzimmer festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Nach medi­zi­ni­scher Versorgung aus dem Krankenhaus ent­las­sen, nutzte ein 38-​jähriger Kölner, am Freitagvormittag (17.11.), die ver­meint­lich güns­tige Gelegenheit, um aus einem frem­den Krankenzimmer ein Mobiltelefon und Münzgeld zu stehlen.

Als andere Patienten und das Krankenhauspersonal auf ihn auf­merk­sam wur­den, flüch­tete der Mann aus einem Fenster. Couragierte Zeugen nah­men die Verfolgung auf und ver­stän­dig­ten die Polizei.

Beamte nah­men den 38-​jährigen Tatverdächtigen wenig spä­ter unweit des Krankenhauses in der Neusser Nordstadt vor­läu­fig fest.

Der bereits poli­zei­be­kannte Mann räumte die Tat ein. Seine Beute konnte wie­der an die recht­mä­ßi­gen Eigentümer über­ge­ben werden.

(143 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)