Korschenbroich: Auseinandersetzung auf Parkplatz in Korschenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Samstag, 18.11.2017, um kurz vor 18.00 Uhr, wurde die Leitstelle der Polizei Neuss über eine Auseinandersetzung von meh­re­ren Personen in Korschenbroich auf dem Matthias-​Hoeren-​Platz informiert. 

Bei Eintreffen der Polizei war keine Auseinandersetzung mehr im Gange, aller­dings stell­ten die Beamten eine Gruppe von ca. 10 Personen fest, die sich laut­stark stritten.

Nach Anhörung der Beteiligten stellte sich her­aus, dass eine 23-​jährige aus Mönchengladbach mit einer 21-​jährigen, eben­falls aus Mönchengladbach, in eine kör­per­li­che Auseinandersetzung gera­ten war, die sich auf dem Parkplatz zwi­schen gepark­ten Fahrzeugen abspielte.

Zu den Hintergründen war keine der Parteien bereit, Angaben zu machen. Durch die Auseinandersetzung wurde ein gepark­ter VW Passat beschä­digt. Nach Aufnahme der Personalien erhiel­ten die bei­den Kontrahentinnen und wei­tere anwe­sende Familienmitglieder bei­der Parteien Platzverweise.

Die bei­den jun­gen Frauen erwar­tet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Die Kriminalpolizei bit­tet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02131/​3000 zu mel­den, um unter ande­rem die Hintergründe für die Auseinandersetzung in Erfahrung brin­gen zu können.

(105 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)