Grevenbroich: Ein Schwerverletzter nach Unfall mit Lkw

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) – Am Donnerstagmorgen (16.11.), gegen 06:50 Uhr, befuhr ein 23-​Jähriger aus Frechen mit sei­nem Kleintransporter die Ausfahrt der Autobahn 46 aus Richtung Grevenbroich kommend. 

Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei beab­sich­tigte der junge Mann anschlie­ßend die Landstraße 361 zu über­que­ren, um auf der Straße „Auf dem Hundert Morgen” wei­ter­zu­fah­ren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Sattelzug Scania, der auf der Landstraße 361 in Richtung Korschenbroich unter­wegs war und von einem 66-​jährigen Neusser gelenkt wurde.

Die Ampelanlage war zu die­sem Zeitpunkt aus­ge­schal­tet. Bei dem Verkehrsunfall ver­letzte sich der Fahrer des Citroen Jumper schwer. Rettungskräfte brach­ten ihn in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge muss­ten abge­schleppt werden.

Die Feuerwehr band aus­lau­fende Betriebsstoffe ab. Die Landstraße 361 musste zwi­schen den bei­den Autobahnausfahrten gesperrt wer­den. Es kam zu erheb­li­chen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(501 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)