Meerbusch: Einbrecher in Langst-​Kierst aktiv – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) – In Langst-​Kierst „Am Langenbruchbach” ver­such­ten unbe­kannte Täter an zwei Nachbarhäusern, gewalt­sam über rück­wär­tige Türen einzudringen. 

Während sie offen­bar an einer Terrassentür schei­ter­ten, gelang es ihnen, durch eine Kellertür in die Räumlichkeiten des Nachbarn zu gelan­gen. Die Einbrecher stah­len Schmuck und ent­ka­men uner­kannt. Der Tatzeitraum ließ sich im Nachhinein auf Dienstag (14.11.), 9:30 bis 19 Uhr, eingrenzen.

Auch an der nahe­ge­le­ge­nen Martinstraße hat­ten die Besitzer eines Einfamilienhauses am Dienstag unge­be­te­nen Besuch. Zwischen 15.30 und 19 Uhr, brach die­ser ein Fenster auf und durch­suchte Schränke in ver­schie­de­nen Zimmern. Bislang steht nicht fest, ob die Täter in die­sem Fall Beute machten.
Die Polizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Wer Verdächtiges im Zusammenhang mit den geschil­der­ten Taten beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

(27 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)