Dormagen: Streit sorgte für Polizeieinsatz – Mann mit Messer überwältigt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Innenstadt (ots) – Mehrere Streifenwagen der Polizei waren am Montagnachmittag (13.11.) auf dem Helmut-​Schmidt-​Platz im Einsatz. 

Grund war ein Streit zwi­schen einem Jugendlichen und einem Erwachsenen, in des­sen Verlauf der Ältere ein Messer zückte und den ande­ren damit bedrohte. Ein Passant konnte den 39-​Jährigen Mann mit dem Klappmesser überwältigen.

Die Polizei suchte den Einsatzort mit meh­re­ren Streifenbesatzungen auf und über­nahm den Überwältigten. Der Mann aus Dormagen wurde zunächst in einer psych­ia­tri­schen Klinik untergebracht.

Das Klappmesser ist sicher­ge­stellt. Nach ers­ten Erkenntnissen wurde nie­mand ver­letzt. Die Hintergründe des Streits sind noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dau­ern an.

(519 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)