Kaarst: Betrunkener atta­ckierte Polizisten

Kaarst (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag (11./12.11.) wurde die Polizei zu einem hilf­lo­sen jun­gen Mann an der Allensteinstraße in Kaarst geru­fen.

Zwei Passantinnen hat­ten gemel­det, dass sie ihn auf der Straße gefun­den hät­ten. Er sei betrun­ken und wisse nicht mehr, wo er wohne. Als die Polizeibeamten ein­tra­fen, war der 21‐​Jährige zunächst ruhig und ver­hielt sich koope­ra­tiv.

Aufgrund sei­ner star­ken Alkoholisierung und sei­ner Orientierungslosigkeit sollte er nach Hause gebracht wer­den, so dass sich seine Eltern wei­ter um ihn küm­mern soll­ten. Am Wohnhaus ange­kom­men, schlug die Stimmung des jun­gen Mannes plötz­lich um. Er atta­ckierte die ein­ge­setz­ten Beamten und ver­suchte zu flüch­ten.

Er traf einen Polizeibeamten im Gesicht, wodurch er eine Verletzung davon­trug und nicht mehr dienst­fä­hig war. Zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten wurde der 21‐​Jährige schließ­lich in Gewahrsam genom­men. Ihn erwar­tet ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte.

(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)