Neuss: Zeugen nach Körperverletzungsdelikt gesucht – Jungen angezündet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Furth (ots) – Am Freitagmorgen (10.11.) erhielt die Polizei Kenntnis von einem leicht­ver­letz­ten 13-​jährigen Schüler. Die Tat hatte sich bereits gegen kurz nach 7 Uhr an der Römerstraße ereignet. 

Der Verletzte hatte sich anschlie­ßend erst zur Schule bege­ben, von wo aus Polizei und Rettungsdienst ver­stän­digt wur­den. Der Schüler schil­derte, dass er an der Haltestelle, in Höhe der Straße „Am Kotthauserweg”, aus dem Bus aus­ge­stie­gen sei.

Kurz dar­auf hät­ten ihn zwei Jugendliche von hin­ten ange­gan­gen, ihm eine Flüssigkeit ins Gesicht gespritzt und diese ent­zün­det. Dadurch trug der 13-​Jährige ver­senkte Haare und Hautrötungen davon. Die bei­den Täter hät­ten sich dann entfernt.

Zu den Unbekannten konnte der Schüler ange­ben, dass beide etwa 175 Zentimeter groß und schlank waren. Ihr Alter schätzte er auf etwa 17 Jahre.

Einer der bei­den war dun­kel geklei­det, hatte eine Kapuze über den Kopf gezo­gen und trug blaue Sportschuhe.

Aufgrund des Zeitverzugs konnte die Polizei weder Tatverdächtige noch mög­li­che Zeugen des Vorfalls an der Römerstraße aus­fin­dig machen. Deshalb bit­tet die Kripo, um Hinweise von Bürgerinnen oder Bürgern, die sich an die beschrie­bene Begebenheit erin­nern und mög­li­cher­weise Angaben zu den flüch­ti­gen Tätern machen kön­nen (Telefon 02131 300–0).

(4.137 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)