Neuss: Wohnungsbrand – 48-​Jähriger tot geborgen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Polizei und Feuerwehr rück­ten in der Nacht zu Donnerstag (9.11.), gegen 4 Uhr, zu einem Wohnungsbrand an der Flurstraße aus. 

Während sich eine Bewohnerin des Hauses recht­zei­tig ins Freie ret­ten konnte und wegen ein­ge­at­me­ter Rauchgase in ein Krankenhaus gebracht wurde, kam für einen 48-​jährigen Mann jede Hilfe zu spät.

Seinen Leichnam fan­den die Einsatzkräfte in dem Zimmer, in dem das Feuer nach der­zei­ti­gem Stand der Ermittlungen aus­brach. Die Kriminalpolizei beschlag­nahmte den Brandort und lei­tete Untersuchungen zur Brandursache ein.

Bisherige Erkenntnisse las­sen eine fahr­läs­sige Verursachung in Betracht kom­men. Hinweise auf ein Fremdverschulden durch Dritte lie­gen der­zeit nicht vor. Die Ermittlungen dau­ern an.

Weitere Fotos hier

(584 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)