Grevenbroich: Bilanz einer Verkehrskontrolle – Polizei ahn­det ver­schie­dene Verstöße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Beamte der Polizeiwache Grevenbroich und des Verkehrsdienstes der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss führ­ten Mittwochvormittag (08.11.) auf der Lindenstraße eine Verkehrskontrolle durch.

Neben eini­gen PKW-​Fahrern, die nicht ange­schnallt waren oder die ihre Ladung nicht ord­nungs­mä­ßig gesi­chert hat­ten, fie­len den Ordnungshütern zwei Autofahrer auf, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis waren.

Ein wei­te­rer moto­ri­sier­ter Verkehrsteilnehmer stand womög­lich unter dem Einfluss von Drogen. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen.

Ein 33-​jähriger Grevenbroicher führte ein soge­nann­tes Butterfly-​Messer mit, das von der Polizei sicher­ge­stellt wurde. Gegen den Besitzer lei­te­ten die Beamten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

(120 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)