Meerbusch: Neue Versorgungsleitungen für Osterath und Strümp

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Die Wirtschaftsbetriebe Meerbusch pla­nen zwei Sanierungsmaßnahmen der Versorgungsleitungen in Osterath und Strümp. Baubeginn ist Mitte November. 

Rund 150.000 Euro inves­tie­ren die wbm als Eigentümerin der Versorgungsnetze in die Baumaßnahmen. Die Arbeiten in Osterath dau­ern vor­aus­sicht­lich bis März 2018 an; die in Strümp soll­ten Ende November been­det sein.

Projektleiter Jörg Hannemann erläu­tert die Hintergründe: „Ein Austausch der Trinkwasserleitung an der Meerbuscher Straße in Osterath ist not­wen­dig, weil es in die­sem Bereich ver­mehrt zu Wasserrohrbrüchen kam.

Projektleiter Jörg Hannemann. Foto: wbm

In Strümp sanie­ren wir „Auf der Gath” die Trinkwasserleitung und ver­le­gen gleich­zei­tig ein neues Niederspannungskabel, um die Leistungsfähigkeit der Netze zu garan­tie­ren und zu optimieren.“

Albert Lopez, Geschäftsführer der wbm, ergänzt: „Wir wer­den rund 100.000 Euro in die Infrastruktur an der Meerbuscher Straße inves­tie­ren. Die Baumaßnahme in Strümp beläuft sich auf ca. 50.000 Euro.“ Der Stadtwerke-​Chef erhofft sich durch die Maßnahmen ein Ende der Störfälle in bei­den Bereichen.

Mitte November begin­nen die Wirtschaftsbetriebe mit dem Austausch der Wasser-​Hauptleitung an der Meerbuscher Straße.

Geplant ist die Sperrung einer Fahrbahn von Büderich in Richtung Osterath. Der Verkehr wird über eine Ampelanlage gere­gelt. Betroffen ist der Abschnitt der Hausnummern 249 bis 285.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in die­sem Bereich, sind Verkehrsbeeinträchtigungen zu erwar­ten. Je nach Witterung rech­nen die wbm mit einer Dauer von vier Monaten bis zur Fertigstellung der Arbeiten.

Wesentlich kür­zer wer­den die Arbeiten in Meerbusch-​Strümp „Auf der Gath“ von Kreuzung „Xantener Straße“ bis Haus Nr. 16 dau­ern. Voraussichtlich am 13. November soll hier mit dem Austausch der Trinkwasserleitung und der Verlegung einer Stromleitung begon­nen wer­den. Nach sechs Wochen soll­ten die Arbeiten abge­schlos­sen sein. Auch bei die­ser Maßnahme wird die Fahrbahn ein­sei­tig von der Xantener Straße Richtung „Auf der Gath“ gesperrt.

Jörg Hannemann hofft auf eine rei­bungs­lose Durchführung bei­der Baumaßnahmen: „Wir wer­den die Anwohner recht­zei­tig vor Baubeginn infor­mie­ren und sind uns dar­über im Klaren, dass es zu Verkehrsbehinderungen kom­men kann. Besonders in Osterath ver­langt so eine lange Baustelle von allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern viel Geduld. Wir geben unser Bestes, um die Arbeiten zügig durch­zu­füh­ren und pünkt­lich zu been­den“, ver­si­chert Roland Birkmann, Leiter der Abteilung Gas und Wasser bei den Stadtwerken Meerbusch.

(258 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)